Camping mit Kindern: Tipps für Ihren Familien-Zelturlaub

Camping mit Kindern: Tipps für Ihren Familien-Zelturlaub

Entspannter ist es natürlich, wenn Sie ein All-Inclusive-Hotelzimmer in einem Resort buchen. Doch ein Zelturlaub mit der ganzen Familie in der freien Natur bietet neben frischer Luft auch Abenteuer und eine tolle Auszeit zum Alltag. Sie frühstücken in der Sonne, essen Stockbrot und Würstchen am Lagerfeuer und genießen die Natur ausgiebig. Doch Camping mit Kindern sollte gut geplant sein. Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt.   Die richtige Ausrüstung fürs Camping mit Kindern Wenn Sie häufig Zelten und das nötige Kleingeld haben, lohnt es sich, ein qualitativ hochwertiges Equipment zu kaufen. Dieses sollte leicht und klein sein und vor großer Kälte schützen. Wenn Sie ein günstiges Zelt besorgen, allerdings wissen, dass Sie bereits mit niedrigeren Temperaturen rechnen müssen, benötigen

Checkliste Wandern: Packliste für die Wanderung

Checkliste Wandern: Packliste für die Wanderung

Menschen begeben sich aus unterschiedlichsten Gründen auf eine Wanderung. Ob Sie nun eine kleinere Tour durch die Sächsische Schweiz an einem Sonntag mit der Familie unternehmen oder ob Sie sich auf der Suche nach Einsamkeit oder Inspiration mehrere Tage auf den Jakobsweg begeben – eine Wanderung steht und fällt mit der Vorbereitung. Wir haben Ihnen neben einer Packliste auch eine umfassende Checkliste Wandern zusammengestellt.   Checkliste Wandern: Die richtige Vorbereitung Bevor Sie sich auf eine Wanderung begeben, sollten Sie sich einige persönliche Fragen und einige Fragen zum Wanderweg beantworten. Legen Sie ein Ziel fest und überlegen Sie, ob Sie diesen Weg alleine oder in einer Gruppe bestreiten wollen. Außerdem sollten Sie gerade bei längeren Strecken wissen, ob Sie körperlich in

Grundlagen der Kartenkunde: Die Landkarte richtig lesen lernen

Grundlagen der Kartenkunde: Die Landkarte richtig lesen lernen

In der heutigen Zeit werden Sie vermutlich nicht mehr so häufig auf eine richtige Straßenkarte zurückgreifen müssen. Wohl jedes Smartphone ist mit einer Karten-App ausgestattet und in den Urlaub fahren Sie mit einem Navi im Auto. Doch was, wenn Akku oder System den Geist aufgeben? Oder wenn Ihre mobilen Daten Sie mitten in einer fremden Stadt im Stich lassen? Wir erklären Ihnen ganz einfach, wie Sie eine Landkarte richtig lesen und so entspannt zum Ziel kommen!   Schritt 1: Die richtige Karte wählen Es gibt viele und unterschiedliche Arten von Karten. Wählen Sie deshalb  die richtige für Ihre Bedürfnisse. Eine Stadtkarte mit Sehenswürdigkeiten ist für die Sightseeing-Tour zwar nützlich, lässt Sie aber in einer entlegenen Gegend bei Ihrer Wanderung im

Einblick in die Kartografie: Die Entstehung der Landkarten

Einblick in die Kartografie: Die Entstehung der Landkarten

Der Autoatlas, die Karten-App und Touristen-Stadtkarten sind alltägliche Begleiter. Landkarten gibt es schon seit hunderten von Jahren. Doch wie kam es dazu, dass Menschen begannen, Stadtpläne und Weltkarten zu zeichnen? Ein Einblick in die interessante Geschichte der Kartografie. Laut Definition ist die Kartografie übrigens „die Lehre von der redaktionellen, gestalterischen und technischen Erstellung von Landkarten, die auf Vermessungsdaten, Luft- oder Satellitenbildern bzw. Computertechniken basiert“. Landkarten gibt es vermutlich schon so lange, wie es die Zivilisation der Menschen gibt, doch haben sich die Methoden in der Kartografie geändert.   Landkarten von der Antike bis zum Mittelalter Schon in der Altsteinzeit versuchten die Menschen, geografische Gegebenheiten festzuhalten. Sie ritzten Zeichen in Stein, Knochen und Horn, um sich zu orientieren. Die vermutlich älteste

Eine DIY-Klimaanlage selber bauen

Eine DIY-Klimaanlage selber bauen

Die Temperaturen steigen, der Schweiß tropft aus allen Poren und das T-Shirt klebt am Rücken – der Sommer kommt. Da sehnen sich viele nach einer eigenen Klimaanlage. Doch der ganze Strom kostet. Eine günstigere und umweltfreundlichere Alternative bieten selbstgebaute Klimaanlagen. Wir erklären Ihnen zwei Methoden, wie Sie aus altem „Schrott“ eine tolle DIY-Klimaanlage bauen können.   DIY-Klimaanlage aus einem Plastikeimer Diese Art der Lüftung ist einfach und schnell herzustellen. Dafür benötigen Sie nur ein paar Dinge, die Sie vermutlich eh zu Hause rumliegen haben: Plastikeimer mit Deckel Tischventilator (Durchmesser: 15cm) Cutter/Schere Styroporplatte Rohr (15cm lang, zum Beispiel ein Verbindungsstück) Eiswürfel Klimaanlage selber bauen An einer Seite des Plastikeimers schneiden Sie zuerst ein Loch in der Größe des Rohres. Am besten

Ratgeber: Wie funktioniert ein Thermobecher?

Ratgeber: Wie funktioniert ein Thermobecher?

Thermobecher sind tolle Begleiter an kalten Wintertagen oder bei einer langen Wanderung. Über einen langen Zeitraum bleibt der Kaffeebecher schön warm. Doch wie funktioniert das eigentlich?   Die Funktionsweise vom Thermobecher Thermobecher und Thermoskannen verzögern den Ausgleich mit den Temperaturen der Umgebung. Das heißt, dass die kalten oder heißen Flüssigkeiten im Inneren des Gefäßes über einen längeren Zeitraum die Temperatur halten. Das liegt am Aufbau der Thermobecher. Sie bestehen nämlich aus einer Außenhülle, einem inneren Gefäß und einem luftdichten Verschluss. Der Aufbau eines Thermobechers sorgt für die Funktionsweise Die Außenhülle hat kaum eine Bedeutung für die Isolierfähigkeit. Sie hat eher ästhetische Aspekte und schützt das Innere. Im Inneren befindet sich ein doppelwandiges Isoliergefäß aus Edelstahl oder Glas. Am beliebtesten sind

Ratgeber: So reinigen Sie eine Thermoskanne

Ratgeber: So reinigen Sie eine Thermoskanne

Nach einer Tageswanderung können Thermobecher, Trinkflasche und Thermoskanne ganz schön dreckig sein. Meist reicht es, die Kanne nach Gebrauch mit heißem Wasser und Spülmittel durchzuwaschen. Doch mit der Zeit kommt es zu Ablagerungen und auch die Gerüche haften an und sind nicht mehr so leicht zu entfernen. Zeit für eine schnelle und einfache Grundreinigung!   Hausmittel für die Reinigung der Thermoskanne Achten Sie auf das Material der Thermoskanne. Im Normalfall benötigen Sie dafür allerdings keine starken Chemikalien. Viele Thermobecher und Kannen lassen sich auch mit Hausmitteln reinigen. Reinigung mit Backpulver, Natron, Essig oder Salz Befüllen Sie die Edelstahl-Warmhaltekanne bis zur Hälfte mit kaltem Wasser und geben Sie ein Päckchen Backpulver dazu. Warten Sie, bis es nicht mehr so stark schäumt.