Nach einer Tageswanderung können Thermobecher, Trinkflasche und Thermoskanne ganz schön dreckig sein. Meist reicht es, die Kanne nach Gebrauch mit heißem Wasser und Spülmittel durchzuwaschen. Doch mit der Zeit kommt es zu Ablagerungen und auch die Gerüche haften an und sind nicht mehr so leicht zu entfernen. Zeit für eine schnelle und einfache Grundreinigung!

 

Hausmittel für die Reinigung der Thermoskanne

Achten Sie auf das Material der Thermoskanne. Im Normalfall benötigen Sie dafür allerdings keine starken Chemikalien. Viele Thermobecher und Kannen lassen sich auch mit Hausmitteln reinigen.

Reinigung mit Backpulver, Natron, Essig oder Salz

Befüllen Sie die Edelstahl-Warmhaltekanne bis zur Hälfte mit kaltem Wasser und geben Sie ein Päckchen Backpulver dazu. Warten Sie, bis es nicht mehr so stark schäumt. Das kann etwa fünf Minuten dauern. Nun füllen Sie die Kanne mit heißem Wasser auf. Deckel schließen und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag gießen Sie das Wasser mit dem Backpulver ab und spülen die Thermoskanne mit klarem Wasser aus. Abtrocknen und schon sind Sie fertig. Mit Natron arbeiten Sie genauso. Nutzen Sie statt des Backpulver-Päckchens einen Esslöffel Natron.

Essig können Sie bei der Edelstahl-Thermoskanne nutzen, allerdings nur, wenn es wirklich erlaubt ist, auch für beschichtete Kannen. Gießen Sie etwas Essig in die Edelstahlkanne und füllen Sie sie mit Wasser auf. Einmal durchschütteln und einwirken lassen. Anschließend ausgießen, mit klarem Wasser durchspülen und mit einem Mikrofasertuch abtrocknen.

Für die Säuberung mit Salz geben Sie zwei Teelöffel Tafelsalz in die Thermoskanne und füllen Sie sie mit heißem Wasser auf. Mehrere Stunden lang einwirken lassen. Zwischendurch können Sie sie ab und zu schütteln. Anschließend mit klarem und sauberem Wasser ausspülen und gut abtrocknen.

Weitere Hausmittel zur Säuberung der Thermoskanne

Mit Geschirrspül-Tabs lassen sich beschichtete Thermoskannen gut reinigen. Gebissreiniger-Tabs eignen sich für Warmhaltekannen mit Glaseinsatz. Beide Reinigungsvorgänge erklären wir Ihnen weiter unten.

Ako-Pads nutzen die meisten zur Säuberung von stark verschmutzten Töpfen. Das seifengetränkte Metallschwämmchen ist aber auch ein nützlicher Helfer zur Reinigung der Thermobecher. Legen Sie das Pad auf den Kannenbaden und befüllen Sie die Kanne komplett mit heißem Wasser. Deckel schließen und über nacht einwirken lassen. Gießen Sie das schmutzige Wasser am nächsten Tag ab und entfernen Sie das Ako-Pad. Nun spülen Sie die Kanne nur noch mit klarem Wasser aus und trocknen sie gut ab.

 

Thermoskanne richtig reinigen

Nicht jede Thermoskanne können Sie gleich reinigen, da manch ein Material empfindlicher reagiert als ein anderes. Achten Sie deshalb auf die Reinigungshinweise des Herstellers.

Thermoskannen gibt es in drei verschiedenen Varianten. Ganz pflegeleicht ist die Standard-Kanne aus Edelstahl. Sie verträgt fast jedes Hausmittel und ist unempfindlich bei leichter Säure und Salz. Besonders vorsichtig hingegen müssen Sie bei der Thermoskanne mit Glaseinsatz arbeiten. Glas verträgt keine starken Reiniger und außerdem müssen Sie darauf achten, dass das Glas nicht bricht. Auch bei der beschichteten Kanne müssen Sie aufpassen, damit die Beschichtung erhalten bleibt.

Thermoskanne aus Edelstahl säubern

Der Reinigungsvorgang mit Backpulver ist hier besonders zu empfehlen. Es schadet ihr nicht und auch hartnäckiger Belag ist mühelos von der Innenseite zu entfernen. Warmhaltekannen aus einem anderen Material sollten allerdings nicht auf diesem Weg gereinigt werden, da das Pulver für Abrieb sorgt. Dies beschädigt eine Beschichtung oder verkratzt den Glaseinsatz.

Tipp: Einige Edelstahl-Thermoskannen können auch im Geschirrspüler gewaschen werden. Lesen Sie sich dafür die Hinweise des Herstellers gründlich durch.

Thermoskanne mit Glaseinsatz reinigen

Preisgünstige Thermoskannen haben häufig einen Glaseinsatz. Dieser kann schnell kaputtgehen oder zerkratzen. Deshalb verträgt er auch nicht jedes Reinigungsmittel. Sie müssen deshalb aber keinen teuren Spezialreiniger kaufen. Gebissreiniger oder Dental-Tabletten säubern die Kanne bestens.

Legen Sie das Gebissreiniger-Tab oder die Dental-Tablette auf den Boden der Kanne und fülle Sie mit warmem Wasser auf. Sobald sie sich komplett gelöst hat, schließen Sie den Deckel. Gut durchschütteln. Dann öffnen Sie den Deckel ein Stück, damit der Druck entweicht. Nach mindestens einer Stunde gießen Sie das schmutzige Wasser aus und spülen die Thermoskanne mehrmals mit heißem Wasser aus, bis der Geruch des Tabs komplett verflogen ist.

Eine beschichtete Thermoskanne reinigen

Manche Thermoskanne haben innen eine Spezialschicht, um die Wärme zu erhalten. Diese Isolierung soll bei einer Reinigung natürlich unversehrt bleiben. Nutzen Sie deshalb keine aggressiven Reiniger sowie spitze Gegenstände. Viel unkomplizierter ist eine Säuberung mit Geschirrspül-Tabs.

Geben Sie ein Tab in die Kanne und füllen Sie sie bis zum Rand mit warmem Wasser auf. Deckel schließen und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag gießen Sie das Schmutzwasser aus und spülen die Thermoskanne mehrmals mit klarem Wasser aus. Abtrocknen, fertig!

 


Bilder

© Andy Ilmberger – Fotolia.com
© govindji – Fotolia.com