Eiermuffins

Sie sind einfach, sie gehen schnell und sie liegen voll im Trend: Tassenrezepte. Am bekanntesten sind Rezepte für Tassenkuchen. Ob Pfannkuchen, Obstkuchen oder Muffins aus der Mikrowelle – diese und viele weitere süße Leckereien füllen gerade die Backbücher. Aber es gibt neben Süßkram auch herzhafte Snacks und Abendessen aus dem Kaffeebecher. Hier zwölf leckere Rezepte für die Tasse.

 

Schnelle Snacks aus der Tasse

Das Smartphone klingelt und die Freunde kündigen an, dass sie in einer halben Stunde spontan vorbeikommen? Keine Panik, mit diesen Tassen-Snacks können Sie ganz schnell leckere Hingucker zubereiten!

Tortillas aus dem Kaffeebecher

Für eine Tasse benötigen Sie ein Ei, einen Esslöffel Milch, etwas Salz und gemahlenen schwarzen Pfeffer, einen Esslöffel scharfen Cheddar-Käse, einen Esslöffel Salsa, Sauerrahm, Quark, eine gehackte Frühlingszwiebel und fünf Tortilla-Chips.

Zuerst schlagen Sie das Ei und die Milch mit einer Gabel in der Kaffeetasse. Schmecken Sie die Mischung mit Salz und Pfeffer ab. Fügen Sie nun den Cheddar hinzu und vermischen Sie das Ganze erneut. Anschließend zerbrechen Sie drei oder vier der Tortilla-Chips in kleine Stücke. Diese müssen so klein sein, dass sie in die Tasse passen. Geben Sie die Chips unter Rühren hinzu. Nun kommt nur noch die Salsa in das Gefäß und schon kann es in die Mikrowelle. Da wird das Ganze auf höchster Stufe circa eine Minute und zehn Sekunden erhitzt. Anschließend garnieren Sie den Becher mit den restlichen Tortillas, Sauerrahm, Quark und den Frühlingszwiebeln. Fertig!

Quiche-Tassenrezept

Eine Quiche aus dem Kaffeebecher beinhaltet ein Ei, 1,5 Esslöffel Milch, Salz und gemahlenen schwarzen Pfeffer, ein Viertel eines Bagels, zwei Teelöffel Frischkäse, eine halbe Scheibe Schinken, Dijon Senf sowie frischen Thymian und Schnittlauch.

Schlagen Sie zuerst Ei und Milch mit einer Gabel in der Kaffeetasse und schmecken Sie mit Salz und Pfeffer ab. Teilen Sie den Bagel in münzgroße Stücke und rühren Sie ihn und den Frischkäse in die Mischung ein. Nun den Schinken in kleine Würfel schneiden und ebenfalls hinzufügen. Bestreuen Sie das Ganze noch mit Thymian und lassen Sie es bei höchster Stufe etwa eine Minute und zehn Sekunden in der Mikrowelle heiß werden. Zum Schluss nur noch mit dem Senf und Schnittlauch garnieren.

Frikadelle aus der Teetasse

Die Zutaten für eine Tassen-Bulette sind zwei Esslöffel, ein Esslöffel Ketchup, zwei Esslöffel schnellkochender Hafer, ein Teelöffel Zwiebelsuppenmischung sowie 125 Gramm mageres Hackfleisch.

Vermischen Sie in einer kleinen Schüssel Milch, Ketchup, Hafer und die Zwiebelsuppenmischung. Zerbröckeln Sie das Fleisch über der Mischung und mischen Sie alles noch einmal gut durch. Formen Sie daraus eine Frikadelle und legen Sie diese in eine mikrowellengeeignete Teetasse. Decken Sie die Tasse ab und lassen Sie den Fleischklops auf höchster Stufe drei Minuten in der Mikrowelle kochen bis das Fleisch nicht mehr rosa ist. Wenn Sie ein Fleischthermometer haben, können Sie prüfen, wann das Fleisch 160 Grad erreicht. Lassen Sie das Fleisch anschließend drei Minuten stehen. Fertig!

Schnelles Tassen-Couscous für die Büroküche

Sie brauchen für dieses Tassen-Rezept nur eine kleine Tasse Couscous, eine halbe Paprika, Olivenöl, Salz, Pfeffer, einen halben Apfel und zwei Oliven.

Geben Sie zuerst den Couscous in einen großen Becher, mischen Sie diesen mit der gleichen Menge an Wasser und lassen Sie es drei Minuten ziehen. Schneiden Sie nun Paprika, Apfel und die Oliven in kleine Stücke und geben Sie es gemeinsam mit Olivenöl, Salz und Pfeffer in den Couscous-Becher. Jetzt muss nur noch alles gut vermischt werden und fertig ist das Abend- oder Mittagessen.

Tipp: Zu Couscous passen außerdem kleine Fleischbällchen, die vorher drei bis vier Minuten gegart wurden, Knoblauch und viele andere Gemüsesorten. Ein echtes Reste-Essen also! Sie können den Couscous auch mit etwas Harissa würzen. Aber Achtung, das ist scharf!

Tassen-Fondue mit Kartoffeln und Feigen

Für gleich mehrere gefüllte Snack-Becher benötigen Sie:

  • 18 kleine Kartoffeln
  • 200g getrocknete Feigen
  • 2 Packungen fertiges Käsefondue
  • 125 Gramm Bündner Fleisch in hauchdünnen Scheiben
  • eine Lauchzwiebel
  • eine Knoblauchzehe
  • 100 Milliliter trockenen Weißwein
  • Pfeffer

Lassen Sie die Kartoffeln zugedeckt zuerst 20 Minuten kochen. In der Zwischenzeit halbieren Sie die Feigen und putzen die Lauchzwiebel. Diese wird anschließend in kleine Streifen geschnitten. Schälen und halbieren Sie nun den Knoblauch und reiben Sie einen Topf damit aus.

Das Käsefondue wird in dem ausgeriebenen Topf nach Packungsanleitung gekocht. Rühren Sie den Wein nach und nach ein und würzen Sie das Ganze gegebenenfalls mit Pfeffer. Stellen Sie den Topf warm.

Wenn die Kartoffeln fertig sind gießen Sie diese ab, schrecken sie ab und schälen diese. Anschließend werden diese halbiert und mit Lauchzwiebel-Streifen bestreuen. Verteilen Sie das Käsefondue in vorgewärmten Tassen und servieren Sie diese mit dem Fleisch, den Kartoffeln und den Feigen. Guten Appetit!

 

Dinner for one – Abendessen aus der Tasse

Die meisten Rezepte sind für mindestens zwei Personen ausgelegt. Meist lohnt es sich auch nicht, groß einkaufen zu gehen, um am Ende einen riesigen Berg zu kochen – den man eh nicht schafft. Mit unseren Tassen-Rezepten für das Abendessen können Sie für sich selbst ganz schnell und einfach eine leckere Mahlzeit zaubern.

Tassen-Käsenudeln aus der Mikrowelle

Sie benötigen für dieses Rezept 1/3 Tasse Pasta, ein Viertel einer Tasse Wasser, zwei Esslöffel Milch und ¾ einer Tasse mit geriebenem Käse.

Geben Sie zuerst die Nudeln mit dem Wasser in eine Schüssel und erhitzen Sie es auf höchster Stufe für zwei Minuten in der Mikrowelle. Danach umrühren. Es kann passieren, dass das Wasser währenddessen überläuft. Das ist kein Problem. Um das allerdings zu vermeiden, müssen Sie nur eine größere Schüssel nehmen. Wiederholen Sie den “Erhitzen-Umrühren”-Vorgang drei oder vier weitere Minuten. Nach zwei Minuten jeweils wieder umrühren. Die Nudeln sind fertig, wenn das Wasser verdampft und die Nadeln gar sind.

Anschließend rühren Sie die Mich und den Käse ein. Die Mischung kommt erneut für eine Minute in die Mikrowelle. Anschließend noch einmal schön umrühren, schon können Sie es sich schmecken lassen.

French Toast aus der Tasse

Ein Kaffeebecher-French Toast bekommen Sie mit zwei Teelöffeln Butter, einem Ei, vier Esslöffeln Milch (gegebenenfalls mit Vanille-Extrakt) und zwei Scheiben Toast super hin.

Schmelzen Sie die Butter zuerst in der Mikrowelle für circa 20 Sekunden. Schlagen Sie die Butter dann bis zum Rand auf. Vermischen Sie Eier und Milch gut mit einer Gabel in einer separaten Tasse. Schichten Sie abwechselnd das in Quadrate geschnittene Toast-Brot und etwas von der Mischung in der Tasse mit Butter aufeinander. Anschließend muss das Ganze zehn Minuten lang gut einziehen.

Stellen Sie den Becher nun für 90 Sekunden in die Mikrowelle. Wenn die Mischung fest ist, können Sie je nach Vorliebe noch ein paar Toppings hinzufügen, zum Beispiel Zimt und Zucker, Marmelade oder auch Ahornsirup.

Immer, wenn “der große Hunger” kommt!

Die Zutaten für dieses Tassengericht sind: eine große Kartoffel, eine kleine Zwiebel, einen halben Becher Wasser, ein Teelöffel Pulver für Brühe, ein bis drei Würstchen und ein Ei.

Reiben Sie die Kartoffel und die Zwiebel in einen Becher und übergießen Sie das Ganze mit so viel Wasser, dass die beiden Zutaten leicht bedeckt sind. Fügen Sie das Brühpulver hinzu und verrühren Sie es gut.

Erhitzen Sie die Mischung nun für drei Minuten in der Mikrowelle und rühren Sie es anschließend noch einmal um. Nun schneiden Sie Würstchen in Scheiben und geben Sie darüber. Je nachdem, welche Würstchenart Sie verwenden, muss alles noch einmal in die Mikrowelle und zwei bis vier Minuten fertiggegart werden. Zerschlagen Sie anschließend das Ei über dem Becher und verrühren Sie das Eigelb etwas. Noch einmal zwei Minuten in der Mikrowelle garen. Es ist fertig, sobald das Ei gestockt ist.

Schnelle Carbonara aus der Kaffeetasse

Sie benötigen für die Carbonara eine gute Handvoll gekochte Spaghetti, eine kleine Konoblauchzehe, eine Espressotasse Sahne sowie ein bis zwei Scheiben Schinken.

Schälen Sie zuerst den Knoblauch schneiden Sie ihn in kleine Stücke. Geben Sie ihn mit etwas Butter in die Tasse und erhitzen Sie es eine Minute lang in die Mikrowelle. In der Zwischenzeit schneiden Sie den Schinken klein.

Wenn die Minute vorbei ist, fügen Sie ihn gemeinsam mit der Sahne und den Spaghetti in die Tasse und vermischen Sie alles gut miteinander. Nach weiteren ein bis zwei Minuten in der Mikrowelle ist die Express-Carbonara fertig!

 

Tassenkuchen –süße Leckereien aus dem Kaffee-Pott

An Mädels-Abenden mit Liebesschnulzen, einsamen Fernseh-Nächten oder beim Kuscheln mit dem Partner wird Naschwerk meist besonders sehnsüchtig erwartet. Da ist es doch praktisch, wenn Sie sich das Kuchenbacken vorher schenken und stattdessen schnell leckere Tassenkuchen zaubern können…

Schokoladen-Erdnussbutter-Tassenkuchen

Dafür benötigen Sie:

  • 2 EL Butter
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 1 Ei
  • ½ TL Vanille
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Mehl
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 Messerspitze Salz
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 3 EL Schokoladen-Stückchen

Schmelzen Sie die Butter in einem kleinen Topf. Fügen Sie die Erdnussbutter hinzu und mischen Sie beides gut miteinander. In der Tasse mixen Sie die Vanille, das Ei und den Zucker und geben nach und nach Mehl, Kakao, Salz und Backpulver dazu. Gießen Sie anschließend die Butter-Mischung hinein und vermischen Sie alles gut miteinander. Jetzt nur noch die Schoko-Stückchen einrühren und dann für ein bis zwei Minuten in der Mikrowelle erhitzen. Besonders lecker schmeckt das Rezept noch mit einer Erdnussbutter-Mousse und Schokoladen- oder Karamellsauce.

Für die Mousse benötigen Sie zusätzlich einen Esslöffel Frischkäse, einen Esslöffel Erdnussbutter, einen halben Teelöffel Vanille, zwei Esslöffel Schlagsahne und einen Esslöffel Puderzucker. Vermischen Sie zuerst Frischkäse, Erdnussbutter sowie Vanille gut und heben Sie danach die Schlagsahne unter. Sieben Sie den Puderzucker darüber. Guten Appetit J

Leckeren Tassen-Schokoladenkuchen für echte Naschkatzen

Tassen-Schokoladenkuchen

Für einen Schokokuchen brauchen Sie:

  • 4 EL Mehl
  • 3 EL Zucker
  • 1 Ei
  • 1 EL Kakaopulver
  • 3 EL Öl
  • 3 EL Schokoladenraspel
  • 3 EL Milch
  • 1 Spritzer Vanilleextrakt
  • Margarine zum Einfetten

Zuerst Mehl, Zucker und Kakaopulver in einer kleinen Schüssel gut vermischen. Geben Sie danach das Ei hinzu und mischen Sie erneut. Anschließend die Milch und das Öl hinzuführen und alles verrühren. Nun müssen Sie nur noch Schokoraspel und Vanilleextrakt zugeben und alles erneut mixen – fertig ist der Teig. Diesen gießen Sie in eine große, gefettete Tasse. Erhitzen Sie es drei Minuten lang auf höchster Stufe in der Mikrowelle. Der Teig geht auf und kann dabei auch über den Rand gehen. Das ist völlig unproblematisch. Lassen Sie den Kuchen etwas abkühlen. Sie können ihn aus der Tasse stürzen oder ihn direkt aus dem Becher löffeln, er schmeckt bei beiden Varianten lecker.

Tipp: Als kleines Extra kann etwas Karamell- oder Schokosauce darüber gegossen werden…

Zimtschnecke aus dem Glas

Die Zutaten sind:

  • 2 EL Apfelmus
  • 1 EL Pflanzenöl
  • ¼ TL Vanilleextrakt
  • 1 EL Buttermilch
  • ¼ Tasse + 1 EL Mehl
  • 2,5 EL braunen Zucker
  • ¾ TL Zimt
  • ¼ TL Backpulver
  • Etwas Salz

Und für die Frischkäse-Glasur:

  • 1 EL Frischkäse
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 TL Milch

Bereiten Sie zuerst die Frischkäseglasur  vor. Dafür mischen Sie die drei Zutaten mit einer Gabel in einer kleinen Schüssel gut bis eine glatte Glasur entsteht. Zur Seite stellen. Alle anderen Zutaten füllen Sie in einen weiteren Becher. Mit einer Gabel verrühren Sie auch diese so gut, bis ein fast glatter Teig entsteht. Die Mischung wird auf höchster Stufe für circa eine Minute erhitzt. Prüfen Sie, ob er durch ist. Wenn nicht, lassen Sie ihn weitere 15 Sekunden in der Mikrowelle. Servieren Sie den warmen Tassenkuchen gemeinsam mit einem spiralförmigen Frischkäse-Topping.

 


Bilder

© PhotoSG – Fotolia.com
© jvezzani – Fotolia.com
© matteozin – Fotolia.com
© arayabandit – Fotolia.com
© Silvia Bogdanski- Fotolia.com