Bei den meisten Hochzeiten gibt es von Zeit zu Zeit ein paar Spiele. So werden alle Gäste eingebunden, Hochzeitsgeschenke unterhaltsam überreicht und die Atmosphäre gelockert. Sprechen Sie sich vorher mit den Trauzeugen oder dem Brautpaar ab, damit es keine Dopplungen gibt. Außerdem wollen manche Paare gar keine Hochzeitsspiele – gehen Sie also lieber auf Nummer sicher!

 

#1 Interaktion: Das Kutscher-Spiel

Der Klassiker unter den Hochzeitsspielen, bei dem viele Gäste eingebunden und der Rest unterhalten wird, ist das Kutscher-Spiel. Besorgen Sie im Vorfeld neben der Geschichte auch ein paar lustige und passende Accessoires. Krönen Sie das Brautpaar zum Königspaar und wählen Sie neun weitere Mitspieler aus. Diese stellen nun die vier Räder der Kutsche, vier Pferde und einen Kutscher dar. Die Kutsche ist die restliche – oder Teile der – Hochzeitsgesellschaft.

Nach der Rollenverteilung platzieren Sie die Hauptrollen auf Stühlen in der Mitte der anderen Gäste in Form einer Kutsche. So sitzt der Kutscher in der Mitte, König und Königin dahinter. Um sie herum sind die vier Räder und vorne die vier Pferde. Die Hauptrollen statten Sie mit ein paar lustigen Accessoires aus.

Der Spielleiter liest nun die Geschichte laut vor. Immer, wenn er dabei eine der Rollen erwähnt, muss diese aufstehen, schnell um den Stuhl herumrennen und sich wieder setzen. Bei dem Wort „Kutsche“ müssen alle um ihren Stuhl herumlaufen. Wenn Sie nicht genug Stühle für die Hochzeitsgesellschaft haben oder aufstellen möchten und diese die ganze Zeit steht, müssen sich alle um die eigene Achse drehen. Die Geschichte zum Kutscherspiel finden Sie beispielsweise beim Hochzeitsportal24.

 

#2 Langfristige Erinnerung fürs kommende Jahr

In Zeiten von SMS und WhatsApp schreiben die wenigsten Menschen noch Briefe und Postkarten. Eine Hochzeit ist eine perfekte Gelegenheit, Erinnerungen zu sammeln und mithilfe von Karten auch langfristig etwas von diesem Tag zu haben. Verteilen Sie 52 Postkarten unter den Gästen. Jeder muss im kompletten folgenden Jahr diese Postkarte an das Brautpaar schicken. So haben sie eine wöchentliche Erinnerung an diesen besonderen Tag.

Alternative: Aufgaben delegieren

Alternativ können Sie dem Brautpaar 12 (monatliche Aufgabe) oder 52 (wöchentliche Aufgabe)  Zettel geben. Auf jeden schreibt das Brautpaar eine Aufgabe oder eine Unternehmung. Nun müssen die Gäste jeweils einen Zettel ziehen. Die Aufgaben können zum Beispiel „einmal Babysitten“ oder „einmal Schneeschippen“ gehen. Bei gemeinsamen Unternehmungen stehen Treffen mit dem Gast (oder dem Gast und seiner Familie) im Vordergrund. So können sie beispielsweise einen Abend in einer Bar, im Kino oder im Theater verbringen – dies richtet sich ganz nach dem Brautpaar und seinen Wünschen.

 

#3 Lustige Abwechslung: Die Hochzeits-Tombola

Der „Marktschreier“ unter Ihren Freunden preist großartige Gewinne mit einem riesigen Tam-Tam an. Sie verkaufen Lose (Sie benötigen dafür ein paar freiwillige Verkäufer), das Geld bekommt das Brautpaar. Gerne können auch ein paar Nieten im Lostopf sein. Der Marktschreier verkündet die Preise und erst dann sehen die Mitspieler, was sie da eigentlich „tolles“ gewonnen haben.

Beispiele für die Hochzeitstombola-Gewinne:

  • Schickes rotes Auto: ein altes, rotes Rutschauto
  • Romantisches Candle-Light-Dinner: eine Dose Ravioli, dazu ein paar Kerzen
  • Traumreise für zwei Personen: zwei Schlaftabletten und eine Kuscheldecke
  • Küchenmaschine: Kartoffelschäler oder Knoblauchpresse
  • Wäschetrockner: Wäscheleine
  • Eigenheim: Hamster- oder Vogelkäfig
  • Eine Putzhilfe für ein Jahr: 12 Staubtücher o.ä.
  • Pflegeset für Männer: ein Packung Einwegrasierer
  • Staubsauger: Fusselrolle
  • Stadtrundfahrt: Postkarte und 24h-Ticket für den örtlichen ÖPNV
  • Wellness-Behandlung: Badesalz, Gesichtsmaske und Teelichter

 

#4 Der Klassiker der Hochzeitsspiele: Ehetauglichkeitstest

Auf fast jeder Hochzeit gibt es mittlerweile den Ehetauglichkeitstest. Braut und Bräutigam tauschen jeweils einen Schuh aus und setzen sich mit dem Rücken zueinander auf zwei Stühle. Ein Spielleiter (zum Beispiel ein Trauzeuge) oder alle Hochzeitsgäste stellen nacheinander ein paar Fragen, beispielsweise „Wer von euch braucht morgens länger im Bad?“. Braut und Bräutigam müssen nun den entsprechenden Schuh heben. Also ist zum Beispiel der Mann derjenige, der länger im Bad braucht, hebt die Braut den Schuh des Bräutigams hoch.

Manche Hochzeitsgesellschaften spielen es auch so, dass die Person, die die Frage gestellt hat, eine Münze in eine Spardose steckt, wenn das Brautpaar übereinstimmt. Besonders wichtig sind hier die unterhaltsamen Fragen. Diese können auch gerne unangenehm sein – vor allem zu später Stunde. Ein paar klassische Ideen sind:

  • Wer hat mehr Schuhe?
  • Wer schläft morgens länger?
  • Wer fängt schneller Streit an?
  • Wer kann besser tanzen?
  • Wer macht mehr im Haushalt?
  • Wer fährt besser Auto?
  • Wer ist der Spaßvogel bei euch?
  • Wer bringt den Müll raus?
  • Wer kann besser kochen?
  • Wer hat den ersten Schritt gemacht?
  • Wer hängt länger am Telefon?

 

#5 Kennlern-Spiel zu Hochzeit: Spontan-Fotografen

Stellen Sie je nach Anzahl der Gäste genug Sofortbild-Kameras zur Verfügung. Zu Beginn zieht jeder Gast ein Los mit seinem Fotoauftrag. Dieses Foto muss er im Rahmen der Feierlichkeiten schießen und anschließend in einem Fotobuch einkleben. Dazu kann er gerne einen lieben oder witzigen Text schreiben. Denken Sie sich besonders lustige Aufträge aus. So bekommt das Brautpaar einzigartig unterhaltsame Erinnerungsfotos seiner Hochzeit.

Solche Fotoaufträge können sein:

  • Der größte und der kleinste Gast
  • Alle Gäste mit Hut oder Kopfschmuck
  • Alle Geschwister des Paares beim Singen
  • Der Gast mit den schönsten Beinen
  • Der Trauzeuge im Brautauto
  • Gäste in einer bestimmten Pose
  • Alle Gäste, die Single sind (wer weiß, wer sich dabei kennenlernt)

In den letzten Jahren sind auch Fotoboxen immer beliebter geworden. Sie bereiten ein paar lustige Accessoires vor und ein paar Grüppchen machen abwechselnd lustige Fotos. Geht auch mit der Sofortbild-Kamera…

 


Bilder

© tomertu – Fotolia.com
© fgnikke – Fotolia.com
© sonyachny – Fotolia.com