Die Zeichen der Digitalisierung machen auch vor der Urlaubsplanung keinen Halt. Immer mehr Menschen buchen Städtetrips, Pauschal- und Individualreisen über das Internet. Doch es gibt einige Faktoren, die Sie bei der Online-Reisebuchung beachten müssen.

 

Umfassende Recherche

Leider ist die Online-Reisebuchung nicht mit ein paar Klicks erledigt. In Zeiten des Internets können Sie Preise, Hotels, Airlines, etc. vergleichen und sich so den perfekten Urlaub zusammenstellen. Im Durchschnitt besuchen die von Fernweh Geplagten 13 Websites und brauchen neun Stunden für die Buchung. So viel Zeit haben Sie nicht? Dann hilft nur eine umfassende Recherche.

Setzen Sie sich mit Ihren Reisebegleitern entspannt mit einem Bier oder einem sommerlichen Cocktail zusammen. Überlegen Sie genau, wohin Sie wollen und welche Art der Reise Sie buchen. Pauschalreisen und Städtetrips sind im Internet schneller zu buchen als Individualreisen, doch auch letzteres ist mit einer gründlichen Vorbereitung zu meistern. Machen Sie eine Liste mit allen – für Sie – wichtigen Punkten: Worauf lege ich bei der Unterkunft wert? Wie soll die Verpflegung sein? Wann reisen wir von welchem Flughafen? Buchen wir einen Mietwagen, Ausflug und andere Leistungen dazu? Möchte ich einen Strandurlaub oder lieber in die Berge?

Internet-Recherche bei der Reisebuchung

Suchen Sie sich nun ein Reiseportal aus und geben Sie all Ihre Wünsche in die Suchmaske ein. Überprüfen Sie die angezeigten Hotels oder anderen Unterkünfte nach Ihren Kriterien, schauen Sie auf der eingeblendeten Karte, wo sich das Hotel genau befindet und lesen Sie sich Bewertungen durch. Es hilft außerdem, wenn das Portal Fotos ehemaliger Gäste zeigt, da Sie dabei nicht von negativen Seiten überrascht werden, die niemand vorher erwähnte. Sie können auch einen Blick auf Social Media-Quellen wir Instagram oder Facebook werfen.

Sehen Sie sich nun das Portal genauer an. Es ist wichtig, dass Sie eine Möglichkeit haben, mit den Betreibern in Kontakt treten zu können. Außerdem sollten Sie sich anschauen, welche Erfahrungen andere Kunden gemacht haben. Fragen Sie außerdem in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis nach deren Eindrücken und Erfahrungen. Stellen Sie nun eine Liste mit Favoriten zusammen, beispielsweise mit den drei ansprechendsten Unterkünften. Überprüfen Sie verschiedene Portale. Das ist besonders dann zu empfehlen, wenn Sie nur noch die Preise vergleichen möchten.

Schauen Sie sich auch die Flüge an. Da Sie vermutlich schon wissen, von welchem Flughafen aus Sie starten möchten, lassen Sie sich die unterschiedlichen Daten und Zeiten anzeigen. Für angenehmere Flugzeiten als 23 Uhr müssen Sie meist etwas mehr Geld in die Hand nehmen. Schauen Sie auch nach, wann Sie ankommen und ob es bei der Reise einen Hotel-Shuttle gibt. Wenn nicht, sollte die Ankunftszeit nicht zu spät oder zu früh sein. So müssen Sie nicht lange auf Verbindungen warten.

 

Die Online-Reisebuchung durchführen

Sie haben jetzt alles genau recherchiert und können mit der Buchung loslegen. Auch, wenn es in den Fingern juckt, müssen Sie vorher noch ein paar Dinge beachten. Manche Reiseportale verlangen hohe Gebühren für gängige Zahlmethoden. Da ist es besser, noch einmal beim Anbieter zu schauen, ob dieser die Reise günstiger anbietet. Auch die Einreisebestimmungen sollten klar sein. Schauen Sie vor der Reise, ob Sie ein Visum, spezielle Impfungen oder auch Versicherungen benötigen. Bei der Reisebuchung sollte das Portal die genauen Buchungsvorgänge kennzeichnen und eine Buchungsbestätigung mit Angaben zu Reisedaten und dem Preis per E-Mail schicken.

Überprüfung der Seriosität des Portals

Es sollten gewisse Punkte bei einem Reiseportal klargestellt sein. Achten Sie darauf, dass die Rechtsform des Unternehmens, Namen der vertretungsberechtigen Personen und eine vollständige Adresse in Deutschland angegeben werden. Im Impressum der Seite finden Sie außerdem Angaben zum Handelsregister. Es lohnt sich meist auch ein Blick in die FAQ´s, manchmal auch „Häufige Fragen“ benannt, der Seiten. Außerdem sollte klar sein, wer für welche Leistungen verantwortlich und haftbar ist, also ob klar zwischen Veranstalter und Vermittler unterschieden werden kann.

Gern unterschätzen viele Kunden den Datenschutz. Es ist besser, bei einer Seite zu buchen, die hohe Verschlüsselungsstandards nutzt, um die Übermittlung Ihrer sensiblen Daten zu gewährleisten. Achten Sie darauf, dass der Anbieter die Angaben nicht anderweitig nutzt und/oder an Dritte weitergibt. Überprüfen Sie deshalb bei der Buchung, dass Sie kein falsches Häkchen setzen und – ganz wichtig! – zahlen Sie nichts ohne einen Sicherungsschein. Dies ist ein in Deutschland vorgeschriebener Nachweis, dass Reiseveranstalter gegen Insolvenzrisiken abgesichert sind.

Achtsamkeit bei der Buchung

Sehen Sie sich bei der Online-Reisebuchung die AGB´s (die Allgemeinen Geschäftsbedingungen) genau an. Sind diese verständlich formuliert, leicht zu finden und enthalten keine umstrittenen Klauseln ist dies ein gutes Zeichen für die Seriosität des Portals. Bei der Buchung muss der Vor- und Nachname mit den Angaben im Reisepass übereinstimmen. Überprüfen Sie lieber alles noch einmal genau, bevor Sie bei einer nachträglichen Korrektur draufzahlen.

In der Ruhe liegt die Kraft, auch bei der Reiseplanung. Es ist sehr wichtig, dass Sie vor der Bestätigung all Ihre Angaben genau überprüfen. Aber auch die angebotenen Leistungen sollten Sie genau studieren. Stellen Sie auch sicher, auf welchem Weg Sie an Ihre Reiseunterlagen gelangen. Drucken Sie alle Unterlagen zur Buchung, Reise und dem Anbieter sowie Vermittler aus. Diese nehmen Sie auch mit in den Urlaub – man kann nie wissen…

Individualreise über das Internet buchen

Bei einer Individualreise ist der Buchungsvorgang nicht ganz so einfach. Überlegen Sie sich vorher die verschiedenen Aufenthalte Ihrer Reise. Besuchen Sie beispielsweise Freunde oder Familie im Ausland wollen Sie sicher ein paar Tage bei diesen übernachten. Überlegen Sie sich einen Zeitraum für den Besuch und suchen Sie Flüge raus. Wollen Sie den zweiten Teil der Reise in einem Hotel verbringen, suchen Sie sich nun eine schöne Unterkunft und überprüfen Sie, ob es freie Zimmer im entsprechenden Zeitraum gibt. Buchen Sie nun nacheinander Flüge und Hotel.

Wollen Sie mehrere verschiedene Aufenthalte haben, überlegen Sie sich diese vorher. Setzen Sie die Bausteine zueinander. Buchen Sie nacheinander Flüge, Unterkünfte und das Fortbewegungsmittel, welches Sie zu den unterschiedlichen Punkten bringen soll. Wenn Sie sich bei der Online-Buchung einer Individualreise unsicher sind, kann hier ein Reisebüro mit direkten Ansprechpartnern helfen.

 

Online-Reisebuchung und Finanzen

Die Preise müssen transparent angegeben werden – auch die Zusatzkosten. Denken Sie daran, dass besonders bei Billigangeboten häufig irgendwo ein Haken sein kann und schauen Sie nach Stichpunkten wie beispielsweise „Serviceentgelt“ oder „Bearbeitungsgebühr“. Gucken Sie auch, ob bei günstigen Pauschalreisen Ausflüge in Form von Werbeverkaufsveranstaltungen dabei sind (zum Beispiel Fahrten zu Schmuck- oder Teppichhändlern), die die Reise schnell teurer machen.

Anbieter müssen die Endpreise einschließlich Mehrwertsteuer und Kosten für alle Nebenleistungen anzeigen. Auch Sonderkonditionen, Ermäßigungen, Zusatzleistungen und besondere Angebote müssen erkennbar sein. Achten Sie darauf, wann Sie die Zahlung oder Teilzahlungen tätigen müssen.

Bezahlung einer Reisebuchung über das Internet

Wichtig bei einer Online-Reisebuchung sind auch die Zahlungsmöglichkeiten. Mittlerweile können Sie häufig zwischen Überweisung, Kreditkartenzahlung oder Lastschriftverfahren wählen. Prüfen Sie, ob es für eine bestimmte Zahlung erhöhte Kosten gibt. Bei einer Buchung mit Kreditkarte gewährleisten einige Anbieter einen Preisnachlass, außerdem sind manchmal Reiserücktritts-, Gepäck- und Auslandskrankenversicherungen enthalten. Achten Sie darauf, dass Ihre Daten verschlüsselt sind.

 

Tipps zur Online-Reisebuchung

Wie bereits erwähnt, sollten Sie vor der Bestätigung der Reise alle Angaben prüfen. Sowohl die Leistungen, Ihre Angaben und die Details zum Unternehmen als auch das Kleingedruckte. So sollten Sie zum Beispiel bei „Billig-Airlines“ darauf achten, ob beim Gepäck auch ein großer Koffer oder nur Handgepäck und eine Handtasche im Preis enthalten sind oder ob Sie dieses dazu buchen müssen.

Bei der Urlaubsplanung sollten Sie auch auf Wochentage achten. Reisen am Wochenende sind meist teurer als an Werktagen, genauso wie Termine rund um Schulferien sowie Feier- und Brückentagen. Auch die Uhrzeit und die Wahl des Flughafens fließen in den Flugpreis mit ein. Wenn Sie flexibel sind, können Sie deshalb genau schauen, ob ein früherer/unangenehmerer Zeitpunkt günstiger ist. Außerdem sollten Sie früh buchen, da gerade Fluggesellschaften die Preise weiter anheben.

Versicherung online mitbuchen?

Viele Reiseveranstalter bieten bei der Buchung eine oder mehrere Versicherungen an, die Sie mit einem Häkchen oder einer Unterschrift dazu buchen können. Allerdings ist das meist nicht nötig. Gepäck ist zum Beispiel über die Airline versichert, um einen Einbruch im Hotel kümmert sich die Hausratversicherung. Buchen Sie eine Versicherung dazu, sollten Sie aber vorher wissen, ob Wertgegenstände wie Bargeld, Schmuck, Kreditkarten, Laptop oder die Kamera mit enthalten sind.

Sie denken über eine Reiserücktrittsversicherung nach? Schauen Sie nach, was die Versicherung und was die Stornierung kosten würden und wägen Sie ab, was mehr Sinn ergibt. Außerdem können Sie auch versicherte Reisen nur aus bestimmten Gründen absagen. Dies sind meist schwere Erkrankungen, Verlust des Arbeitsplatzes oder Schaden am Eigentum.

Eine Auslands-Krankenversicherung hingegen ist meist sinnvoll. Nicht alle Behandlungskosten werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen, besonders außerhalb Europas. Sie können diese Versicherung unabhängig einer Reisebuchung abschließen und diese auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abstimmen. Informieren Sie sich vorher über Konditionen und bestimmte Tarife für Familien oder Versicherungen über einen längeren Zeitraum.

 

Pro und Contra bei der Online-Reisebuchung

Sie können Sich nicht entscheiden, ob Sie Ihren Urlaub über das Internet oder in einem Reisebüro buchen? Wir haben ein paar Argumente für oder gegen die Online-Reisebuchung gesammelt.

Vorteile einer Online-Reisebuchung

Egal, was Sie suchen: Online-Reiseportale haben eine riesige Auswahl an Anbietern, Unterkünften, Anreisemöglichkeiten und Zusatzleistungen, die Sie direkt buchen können. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Erfahrungen und Bewertungen anderer Kunden zu lesen und ihre Fotos anzuschauen. Diese Bilder geben Ihnen einen realistischeren Eindruck als bearbeitete Katalogfotos. Außerdem können Sie eine Reise nach Ihren Vorstellungen „basteln“. Das Internet ist voll von den unterschiedlichsten Angeboten und Reiseformen.

Viele Menschen beschäftigen sich am liebsten abends oder am Wochenende bequem auf dem Sofa mit der Reiseplanung. Da können Sie sich von schönen Reiseorten inspirieren lassen und finden auch gleich die passenden Angebote. Die meisten Service-Center der Online-Reiseportale sind mit ausgebildeten Tourismusfachkräften besetzt, die auch abends und an Wochenenden über Telefon oder eingeblendeten Chat erreichbar sind und Sie beraten – auch im Notfall, wenn beispielsweise ein Flug plötzlich aufgrund von Stürmen ausfällt.

Natürlich sind auch die Kosten ein guter Punkt. Im Internet können Sie verschiedene Anbieter und deren Angebote und Leistungen miteinander vergleichen. Viele Online-Portale werden außerdem regelmäßig von zertifizierten Prüfstellen überprüft. Dies garantiert Ihnen einen guten Service, zusätzliche Sicherheit und den Schutz Ihrer Daten.

Nachteile der Online-Reisebuchung

Natürlich hat auch eine Online-Reisebuchung Nachteile, die wir Ihnen nicht verschweigen wollen. Eine umfassende Betreuung ist nur eingeschränkt möglich. Vor allem an Ihrem Urlaubsort haben Sie keinen Ansprechpartner. Das muss nicht unbedingt nötig sein, aber manche Reisende fühlen sich doch sicherer, wenn es diesen Service im Urlaub gibt.

Die Suche und Recherche im Internet kann viel Zeit rauben. Besonders bei der ersten Online-Reisebuchung kann dies anstrengend sein, wenn Sie noch keinerlei Vorerfahrungen haben. Besonders bei Individualreisen ist dieser Zeitaufwand nicht zu unterschätzen. Es ist wichtig, dass Sie das Portal genau unter die Lupe nehmen, um keinen Betrügern in die Hände zu fallen.

Pro versus Contra: Es ist IHRE Reise!

Eine Online-Reisebuchung birgt zahlreiche Vorteile – aber auch ein paar Nachteile. Entscheiden Sie nach Ihren persönlichen Bedürfnissen, ob Sie lieber eine Reise übers Internet oder über ein Reisebüro buchen möchten. Es ist Ihr Urlaub und diesen sollten Sie nach Ihren Wünschen gestalten!

 


Bilder

© sebra – Fotolia.com
© That Stock Company – Fotolia.com
© Kittiphan – Fotolia.com
© bernardbobo – Fotolia.com
© Kaspars Grinvalds – Fotolia.com
© Kzenon – Fotolia.com