Den schönsten Tag im Leben feiern viele Paare im Kreise ihrer Liebsten. Gerade bei genau geplanten und großen Hochzeiten gehören tolle Einladungen dazu. Dabei können schnell ein paar Infos vergessen werden. Wir helfen Ihnen dabei, die perfekte Hochzeitseinladung zu schreiben.

 

Inhalt und Struktur einer Hochzeitseinladung

Die wichtigsten Informationen auf den Einladungskarten können Sie mit fünf W-Fragen abarbeiten:

  • Wer? – volle Namen des Brautpaars
  • Was? – Angabe, dass Sie zur Hochzeit einladen
  • Wann? – Datum und Uhrzeit der Trauung und/oder Feier
  • Wo? – Ort der Trauung und/oder Feier (mit Adresse)
  • Wie? – Hinweise zu Dresscode, gewünschten Hochzeitsgeschenken, Kinderbetreuung/dürfen Kinder anwesend sein, etc.

Des Weiteren sollten Sie ein Datum für die Rückmeldung sowie die Kontaktdaten der Trauzeugen angeben. Diese können Überraschungen in die Planung einbeziehen und den Gästen Informationen zum Ablauf liefern.

Freunde und Verwandte, die weiter entfernt leben und extra anreisen, interessieren sich außerdem für Übernachtungsmöglichkeiten. Teilen Sie ihnen mit, ob Sie sich um einen Schlafplatz kümmern oder ob diese ein Zimmer buchen müssen. Für diese Gäste sind auch Anfahrtsskizzen und der Tagesablauf wichtig.

Hochzeitseinladung schreiben

Zu Beginn steht meist ein netter Spruch, ein romantisches Zitat, Ihr Trauspruch oder eine formelle Einleitung (zum Beispiel „Liebe/r…, wir haben uns dazu entschlossen, den Bund der Ehe einzugehen.“). Es folgt meist ein simpler Satz wie „Dies möchten wir gerne gemeinsam mit euch feiern“. Anschließend verarbeiten Sie die oben genannten Informationen in einen runden Text.

Für Ihre Planung ist es wichtig, den potentiellen Hochzeitsgästen eine Frist zu setzen. Lassen Sie zwischen dem Versenden und dem Termin für die Rückmeldung genug Zeit – aber auch nicht so viel, dass es die Aufschieber vergessen. Dies können Sie beispielsweise so formulieren: „Gebt uns bitte bis zum 01. Mai Bescheid, ob Ihr kommt“. Schreiben Sie dazu Ihre Telefonnummer – ja, manche Leute brauchen diese Information tatsächlich. Sie können der Einladung auch gleich eine Antwortkarte beilegen, auf der Gäste auch Allergien, Essgewohnheiten und/oder Musikwünsche eintragen.

Zusätzliche Informationen auf einer Hochzeitseinladung

Manche Dinge möchte man einfach nicht zu seiner Hochzeit haben. Doch wie formulieren Sie dies höflich auf der Einladung? Hochzeitsspiele sind nicht immer gewünscht. Schreiben Sie dies explizit in die Einladung – zum Beispiel, indem Sie auf Trauzeugen verweisen oder direkt sagen, dass Sie ausgelassen feiern wollen, dafür aber keine Spiele benötigen.

In Deutschland sind Geldgeschenke zur Hochzeit besonders beliebt – so hat ein Paar am Ende nicht hundert neue Topf-Sets, sondern kann sich ganz individuell einen Traum erfüllen. Viele Menschen reden allerdings nicht gerne über Geld. Sie können dies umgehen, indem Sie schreiben, wofür Sie das Geld verwenden möchten. Dies wirkt persönlicher und bringt Gäste eher dazu, Ihnen Geld zu schenken. Beispiele für solche Formulierungen wären:

  • „Wir freuen uns sehr über einen Beitrag zu unseren Flitterwochen.“
  • „Ihr sucht das perfekte Geschenk für uns? Wir freuen uns über eine Spende für unsere Reisekasse, damit der Traum von den Malediven vielleicht irgendwann wahr wird.“
  • „Über einen Geldbetrag für die Einrichtung der neuen Wohnung freuen wir uns sehr.“

 

Tipps für eine Einladung zur Hochzeit

Spätestens drei Monate vor der Trauung sollten die Gäste ihre Einladung in den Händen halten. Wichtig ist außerdem eine direkte Anrede der Gäste. Informieren Sie sich über den Familienstand, um unangenehme Erinnerungen von frisch Geschiedenen zu vermeiden. Denken Sie bei der Einladung auch an die festen Partner Ihrer Freunde und Verwandte und geben Sie eventuell auch Single-Freunden die Möglichkeit, mit Begleitung zu erscheinen.

Die Einladung ist fertig geschrieben? Lassen Sie eine dritte oder vierte Person Korrektur lesen. Überprüfen Sie, ob die wichtigsten Informationen (Namen, Datum, Uhrzeit, Ort der Trauung und Feier) korrekt sind. Nicht, dass die Gäste alle am falschen Tag vor dem Standesamt stehen…

Die Äußerlichkeiten einer Hochzeitseinladung

Nicht nur der Text einer Einladung ist wichtig. Design und Material springen sofort ins Auge und hinterlassen im besten Fall einen bleibenden Eindruck. Sie wollen etwas Originelles, etwas Persönliches, etwas Besonderes, können/möchten aber nicht selbst basteln? Da könnte eine individuelle Holzpostkarte mit einem gemeinsamen Foto oder romantischen Text-Motiv genau das Richtige für Sie sein…

 


Bilder

© dalequedale – Fotolia.com
© rostov777 – Fotolia.com