Manche Lebensmittel sind bei optimaler Lagerung lange haltbar. Wichtig sind zum Beispiel die richtige Temperatur und das geeignete Behältnis. Das gilt vor allem für Kaffee, aber auch Tee, Süßigkeiten, Backwaren und viele andere Produkte benötigen eine korrekte Aufbewahrung.

Kaffee richtig lagern

Im Laufe der Zeit verliert der Röstkaffee an Aroma. Um dies zu vermeiden, müssen Sie auf die richtige Lagerung und eine geeignete Kaffeeverpackung achten. Wenn es für Sie möglich ist, sollten Sie immer Kaffeebohnen kaufen und diese bei Bedarf frisch mahlen. Die Bohnen verbrauchen Sie am besten innerhalb von vier bis sechs Wochen.

Der Kaffee sollte gut verschlossen und einem dunklen, trockenen und kühlen Ort gelagert werden. Im Kühlschrank stehen geruchsintensivere Produkte, deren Aroma Kaffee anzieht. Deshalb und weil Kondenswasser in den Kaffee kommen kann, ist er in einem Küchenschrank besser aufgehoben. In einer luftdicht verschlossenen Kaffeedose bleibt das Aroma gut erhalten.

Lagerung von Süßwaren

Entgegen der weit verbreiteten Annahme, dass sich Schokolade im Kühlschrank am besten hält, ist dies nur im Sommer der Fall. Besser sind konstante Temperaturen zwischen zehn und 18°C an einem dunklen Ort. Zu lange Lagerung verursacht den Fettreif auf Schokolade, zu kühle den Zuckerreif. Eine luftdicht verschlossene Box schützt Schokolade vor Sauerstoff und Feuchtigkeit.

Richtige Aufbewahrung von Chips

Geöffnete Chipstüten können zwar über Nacht mit einem Clip verschlossen werden, doch bei längerer Aufbewahrung in diesem Zustand empfehlen wir Ihnen auch hier eine luftdicht verschlossene Packung, um die Snacks vor Sauerstoff und Feuchtigkeit zu schützen. Dies gilt auch für Nüsse, die mit dieser Lagerungsmöglichkeit mehrere Wochen halten.

Die optimale Teeaufbewahrung

Mit Tee verhält es sich ähnlich wie mit Kaffee – und übrigens auch wie mit Kakao! Tee sollte keiner Wärmestrahlung eingesetzt sein. Bei Temperaturen um die 19°C kann eine ungeöffnete Packung Teeblätter etwa zwei Jahre halten – ohne an Aroma und Qualität zu verlieren!

Tee lagern Sie am besten in einer luftundurchlässigen und gut verschlossenen Dose. Teebeutel können Sie in einer Teebox lagern – da diese aber qualitativ häufig eher minderwertiger als Teeblätter sind, ist eine luftdichte Dose nicht von Nöten.

Aufbewahrung von Medikamenten

Besonders Kinder dürfen keinen Zugang zur Hausapotheke haben, weshalb Sie diese in einem oberen Schrankfach in einer verschlossenen Box lagern sollten. Wichtig ist, dass Medikamente einen kühlen und trockenen Platz brauchen, da Wärme und Feuchtigkeit zu erheblichen Veränderungen der Pillen führen könnten. Beachten Sie außerdem die Hinweise auf der Packungsbeilage sowie der Schachtel.

Tabletten, die Sie regelmäßig einnehmen, sind in einer Pillendose gut aufgehoben. Auch Kopfschmerztabletten können Sie damit in Ihrer Handtasche aufbewahren. Bei der Lagerung in einer Hausapotheke sollten die Medikamente außerdem keinem Sonnenlicht ausgesetzt werden, da Spraydosen bei starker Hitze explodieren können.

 

So lagern Sie Batterien

Nach Möglichkeit sollten Batterien in der Originalverpackung bleiben. So können sie nicht verwechselt werden, sie kommen aber auch nicht mit anderen Metallen in Berührung und sind vor Luftfeuchtigkeit geschützt. Bei der Aufbewahrung von Batterien ist eine trockene Box mit getrennten Fächern und einer Lagerung bei Raumtemperatur (oder niedriger) sehr geeignet. Außerdem sollten Sie nicht mit metallischen Gegenständen in Berührung kommen, da sie sich so schneller entladen und auch Hitze erzeugen.

Wiederaufladbare Akkus aufbewahren

Sowohl Blei-Säure-Batterien als auch Lithiumionen-Batterien müssen Sie regelmäßig aufladen. Bei Blei-Säure-Batterien kann es zu permanenter Kristallisierung kommen, wodurch die Kapazität reduziert wird wohingegen Lithiumionen-Batterien Kupferstrukturen entwickeln, was eine Nutzung sogar gefährlich macht. Laden Sie leere Akkus also regelmäßig auf. Aus Geräten, die Sie selten nutzen, sollten Sie Akkus herausnehmen, da sie im schlimmsten Fall auslaufen und das Gerät beschädigen können.

 


Bilder

© iLUXimage – Fotolia.com
© dsirik – Fotolia.com
© bymandesigns – Fotolia.com