Die Temperaturen steigen, der Schweiß tropft aus allen Poren und das T-Shirt klebt am Rücken – der Sommer kommt. Da sehnen sich viele nach einer eigenen Klimaanlage. Doch der ganze Strom kostet. Eine günstigere und umweltfreundlichere Alternative bieten selbstgebaute Klimaanlagen. Wir erklären Ihnen zwei Methoden, wie Sie aus altem „Schrott“ eine tolle DIY-Klimaanlage bauen können.

 

DIY-Klimaanlage aus einem Plastikeimer

Diese Art der Lüftung ist einfach und schnell herzustellen. Dafür benötigen Sie nur ein paar Dinge, die Sie vermutlich eh zu Hause rumliegen haben:

  • Plastikeimer mit Deckel
  • Tischventilator (Durchmesser: 15cm)
  • Cutter/Schere
  • Styroporplatte
  • Rohr (15cm lang, zum Beispiel ein Verbindungsstück)
  • Eiswürfel

Klimaanlage selber bauen

An einer Seite des Plastikeimers schneiden Sie zuerst ein Loch in der Größe des Rohres. Am besten nutzen Sie dafür ein Cuttermesser oder eine gute Schere. Passen Sie nun die Styroporplatte an die Größe des Eimers an. Dafür schneiden Sie das Material grob auf Länge und kleiden den Eimer von innen damit aus. Achten Sie darauf, dass auch der Boden mit Styropor ausgelegt ist. Außerdem sollten die Styropor-Teile etwas kürzer als der Eimer sein, damit der Deckel später darauf passt.

Entfernen Sie das Styropor an der Stelle, an der das Loch ist. Sie stecken nun das Rohr durch und füllen die Lücken drum herum mit Heißkleber. Schrauben Sie den Fuß des Ventilators ab. Schneiden Sie eine passende Öffnung für den Ventilator in den Deckel des Eimers und stecken Sie den Lüfter kopfüber hinein.

Füllen Sie den Eimer nur noch mit Eis und schließen Sie den Eimer. Jetzt können Sie den Ventilator an den Strom anschließen und schon haben Sie Ihre schnelle, einfache, günstige und extrem erfrischende DIY-Klimaanlage.

 

DIY-Klimaanlage aus einer Styroporbox und Plastikflaschen

Eine weitere einfache und schnelle DIY-Klimaanlage können Sie mit Hilfe einer Styroporbox basteln. Die restlichen „Zutaten“ haben Sie sicher zu Hause: drei leere, große PET-Flaschen, ein Cutter, eine Heißklebepistole, einen Ventilator und natürlich Eis.

DIY-Klimaanlage schnell und einfach selber bauen

Schneiden Sie zuerst die beiden Enden der Flaschen mit dem Cuttermesser ab. An eine Seite der Styroporkiste schneiden Sie drei Löcher in dem Durchmesser der Flaschen aus. An der oberen Seite der Box entfernen Sie ebenfalls ein Loch. Dieses muss so groß sein, dass der Ventilator kopfüber darauf passt.

Stecken Sie die Flaschen in die Löcher und verdichten Sie die Umrisse mit der Heißklebepistole. Befüllen Sie nun die Box bis zur Hälfte mit Eis und legen Sie den Ventilator auf den Ausschnitt auf der oberen Seite. Sie müssen ihn jetzt nur noch an den Strom anschließen, schon sind Sie fertig!

 


Bilder

© Africa Studio – Fotolia.com
© PR Image Factory – Fotolia.com